Telefon: +43 6132 23404
E-Mail: pfarre.pfandl@dioezese-linz.at
Pfarre Pfandl | Gottesdienste und NewsPfarre Pfandl | Pfarrbrief

Neuigkeiten aus unserer Pfarre:


Maiandachten

Pfarre Pfandl | Maiandacht Schlüsselloch

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder die DSG Maiandacht beim Schlüsseloch in der Zimnitz statt.
Diakon Alois Wiesauer, Hedi und Franz Streibl, sowie ein Quartett der Trachtenmusikkapelle Jainzen haben diese Andacht sehr gehaltvoll gestaltet.
Viele DSG Mitglieder und Freunde sind gekommen. Auch Pfarrer Arcanjo Sitimela wanderte zum Schlüsselloch.
Sogar der Regen machte dafür eine Pause.

Am Freitag den 17. Mai um 19:30 findet die Maiandacht der Prangerschützen und Jagdhornbläser bei der Grabnerkapelle in der Lindau statt.


Palmsonntag in der Pfarre Pfandl

Die Karwoche - die Heilige Woche – beginnt mit dem Palmsonntag, an dem der Spannungsbogen und die Botschaft der folgenden Woche in der Liturgie dargestellt wird. Am Palmsonntag wird mit Palmbuschen und einer Prozession an den bejubelten Einzug Jesu in Jerusalem gedacht, es klingt auch sein Leiden und Sterben an.

 

Dass der Palmsonntag für die Pfarrangehörigen der Pfarre Pfandl von großer Bedeutung ist, haben die vielen Menschen unter Beweis gestellt. Ein Festtag für die ganze Familie.
Die Firmkandidaten leisteten mit den von ihnen gebundenen Palmbuschen einen sinnvollen Beitrag zum Fest. Die Palmprozession und der anschließende Gottesdienst wurden
vom Kirchenchor und der Musikkappelle Jainzen eindruckvoll mitgestaltet. Die "Leidensgeschichte Jesu" stellten die Mädchen und Buben der Volksschule Pfandl sehr engagiert dar.


Verleihung der Severin-Medaille an OSR Franz Streibl

Pfarre Pfandl | Severin-Medaille Franz Streibl

 

Am 30. Jänner 2019 überreichte Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer im Linzer Priesterseminar an engagierte ChristInnen die Florian-Medaille und die Severin-Medaille. Diese diözesanen Ehrenzeichen sind ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges ehrenamtliches Engagement in den Pfarren und über die Pfarrgrenzen hinaus.

Als Pfarrer J. Schlosser die Pfarre Pfandl übernahm, hat er den damals jungen Lehrer Franz Streibl in sein Team geholt. Das war eine gute Entscheidung für die Pfarre. Gemeinsam haben sie die DSG aufgebaut und Franz Streibl ist heute noch immer aktiv dabei. Viele Jahrzehnte war er Pfarrgemeinderatsobmann und ist noch immer im PGR tätig. Über 30 Jahre macht seine Frau Hedwig Streibl die „Pfarrnachrichten“, dieses von allen Pfarrangehörigen und Gästen so geschätzte Medium. Sie hat, für sie völlig überraschend, als Dank den bischöflichen Wappenbrief bekommen.

Wir sagen an dieser Stelle, Hedwig und Franz ein herzliches „Vergelt's Gott“, für Ihre unermüdliche Arbeit in der Pfarre. Sie sind für uns Vorbild, was Engagement und Ehrenamt in der Pfarre bedeutet.


 

Arcanjo Sitimela, Pfarrprovisor in Pfandl, bittet um finanzielle Unterstützung für seine Heimat Mosambik

„Da mich letzte Woche viele Personen bezüglich der Überschwemmungskatastrophe in meiner Heimat Mosambik angesprochen haben, möchte ich kurz berichten, was ich von meiner Familie und meinen Priesterkollegen erfahren habe.
Der Zyklon hat massive Zerstörungen angerichtet, viele Menschen sind verstorben, Tausende haben all ihr Hab und Gut verloren. In meiner Heimat Maganja da Costa – Zambezia – ist das Dach der Kirche und der Schule eingestürzt und das Krankenhaus wurde komplett zerstört. Durch die gewaltigen Überschwemmungen entstehen nun Krankheiten wie Malaria und Cholera.
Wer etwas spenden möchte, kann dies gerne unter dem Kennwort „Mosambik“ auf das Pfandler Pfarrkonto (IBAN: AT87 3454 5000 0011 0049) überweisen. Ich werde dieses Geld direkt für den Wiederaufbau des Krankenhauses schicken.
Ich bedanke mich für eure Solidarität mit meiner Heimat.
Vergelts Gott!“

Bild: zerstörtes Dach des Krankenhauses

Pfarre Pfandl | Spedenaufruf

Kath. Pfarramt Pfandl
Maria an der Straße
Wolfganger Straße 4
4829 Bad Ischl

Tel. +43 6132 23404
pfarre.pfandl@dioezese-linz.at

Bürozeiten:
Mo, Do, Fr
jeweils von 9-11 Uhr

Dioezese Linz