Telefon: +43 6132 23404
E-Mail: pfarre.pfandl@dioezese-linz.at
Pfarre Pfandl | Gottesdienste und NewsPfarre Pfandl | Pfarrbrief

Pfarre Pfandl – Ein herzliches Grüß Gott.

Pfarre Pfandl | Pfarrer Arcanjo Sitimela

  Liebe Mitchristen!

Zu Pfingsten hat Jesus seinen Jüngerinnen und Jüngern den Heiligen Geist gesandt: 

„Jesus sagte noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende ich euch. Nachdem er das gesagt hatte, hauchte er sie an und sprach zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist. Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben; wem ihr die Vergebung verweigert, dem ist sie verweigert.“
Der Evangelist Johannes zeigt was durch die Kraft der Geistausendung, der Geisttaufe - das bedeutet Anteil haben an dem Leben des Auferstandenen - möglich ist.
Der Heilige Geist befähigt uns, als Christinnen und Christen in dieser Welt zu leben und die Herausforderungen zu bewältigen, die uns gestellt werden. Der Heilige Geist ist auch der Motor der Kirche. Einer Kirche, die sich in großen Umbruchsprozessen befindet.
Johannes will auch uns sagen, dass die Vollmacht der Vergebung, die allen durch die Taufe, durch ihren Glauben zuteil wird, Brücken baut, das Böse überwindet und Veränderung schafft im Leben des Einzelnen, aber auch in der Gemeinschaft. Die Kraft der Vergebung führt letztlich zu neuem Leben.
Ich wünsche uns allen, dass sich durch den heiligen Geist etwas im eigenen Leben zum Positiven verändert, damit wir Mut haben in Wahrheit in der Welt von heute zu leben und Vergebung zu schenken.   

Arcanjo Sitimela

 

BETEN

Im Gebet haben alle menschlichen Gefühle und Gedanken Platz. Singend, schweigend, durch gelesene oder gesprochene Worte, alleine, begleitet oder in der Gruppe: es gibt vielfältige Gebets- und Meditations-formen. Gott ist ein Ansprechpartner, dem ich mich so zeigen darf wie ich bin, den ich vertrauensvoll mit DU ansprechen kann. Diese „Gespräche” helfen, den Blick auf sich selbst zu richten, in das Innerste zu hören und zu spüren, sich selbst als Gottes geliebtes Geschöpf wahrzunehmen und anzunehmen. 
(mehr)

FEIERN

Die Erstkommunion: Bei diesem Fest empfängt das Kind zum ersten Mal das Sakrament der Eucharistie: es wird in die Gottesdienstgemeinschaft aufgenommen und empfängt erst-mals die heilige Kommunion.
Die Firmung: Gott sendet seinen Heiligen Geist, der bestärkt und ermutigt. Im Zeichen der Hand-auflegung und des Zuspruches wird deutlich: "Ich bin bei dir, stärke und begleite dich!" 
Die Hochzeit: Sie machen sich miteinander auf den Weg, um gemeinsam Ihr Leben zu gestalten. Sie sagen öffentlich, vor Gott, Ihren Freunden und Verwandten JA zueinander.  
(mehr)

SEGNEN

Wenn Menschen einander segnen, sagen sie sich gegenseitig etwas Gutes von Gott zu (lateinisch „benedicere” – abgeleitet von „bene” – gut und „dicere” – sagen). Denn nach dem Verständnis der Bibel ist Gott die Quelle aller guten Gaben. „Jede gute Gabe und jedes vollkommene Geschenk kommt von oben, vom Vater der Gestirne, bei dem es keine Veränderung und keine Verfinsterung gibt.” (Jak 1,17). Wenn mir jemand den alten christlichen Segenswunsch „Gott segne dich!” oder „Jesus segne dich!” zusagt, meint sie oder er es also wirklich gut mit mir.
(mehr)

TRAUERN

Abschied zu nehmen ist eine der schwersten Erfahrungen im Leben. Neben dem Verlust eines nahestehenden Menschen quälen oft auch organisatorische Fragen und Sorgen um die Zukunft. Hinterbliebene sind mit ihren Fragen, ihren Gefühlen, Ängsten und Sorgen nicht allein gelassen. Die kirchlichen Rituale geben der Trauer und auch der Hoffnung Raum, im Glauben daran, dass der Tod nicht das Ende ist.
(mehr)

  • Pfandler Weihnachtskrippe



    Pfandler

    Weihnachtskrippe
  • Pfandler Sternsinger



    Pfandler

    Sternsinger
  • Pfandler Pfarrskitag



    Pfandler

    Pfarrskitag
  • Pfandler Faschinggaudi



    Pfandler

    Sportlergottesdienst
  • Pfandler Palmsonntag



    Pfandler

    Palmsonntag
  • Pfandler Dammlauf



    Pfandler

    Dammlauf

Kath. Pfarramt Pfandl
Maria an der Straße
Wolfganger Straße 4
4829 Bad Ischl

Tel. +43 6132 23404
pfarre.pfandl@dioezese-linz.at

Bürozeiten:
Mo, Do, Fr
jeweils von 9-11 Uhr

Dioezese Linz